ABRI-Forum

Privates Diskussionsforum - abri.forumieren.de

    Armut in Europa

    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1831
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Armut in Europa

    Beitrag von gnadenlos am Fr 29 Dez 2017 - 13:23

    Katana schrieb:
    Man darf auf jeden Fall feststellen , in dieser angeblichen Union steht der Mensch an letzter Stelle .

    Auf den Punkt gebracht.

    Gast
    Gast

    Re: Armut in Europa

    Beitrag von Gast am Fr 29 Dez 2017 - 13:25

    gnadenlos schrieb:Es gibt eine ganze Reihe von Armutsländern in Europa und in der EU. Dabei gilt die Devise: Balkan first!

    Nun kann man nicht erwarten, dass durch Diktatur, Kommunismus, Krieg und Doofheit abgewirtschaftete Länder innerhalb weniger Jahre die Benchmark erreichen (man spricht bei solchen strukturellen Veränderung von einem Zeitbedarf bis 35 Jahren). Allerdings darf man erwarten, dass eine stetige und messbare Verbesserung eintritt. Die Armutsländer haben jedoch alle eine hinderliche Gemeinsamkeit: Eine schlechte bis gar keine Verwaltung und Korruption in Politik und Wirtschaft bis ins Knochenmark. Die Bürger dieser Länder wären m.E. gut beraten, ihre Straßenlaternen mit einem großen Teil ihrer Politiker zu schmücken.

    Es ist Aufgabe der EU-Politik(er), hier gnadenlos durchzugreifen. Da tut sich aber kaum etwas; man steht sich selber im Wege. Auch von unseren Politikern kommt da nichts. Weder im Wahlkampf noch jetzt, in den Nachwehen zur Regierungsfindung, ist das ein Thema. Und wenn, dann hört man nur hohle, nichtssagende Phrasen.
    Vielleicht hofft man ja das sich die Probleme durch Verbreitung so verwässern das sie nicht auffallen. Aber der Plan dürfte nicht aufgehen.
    avatar
    Katana
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 998
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : into the great wide open

    Re: Armut in Europa

    Beitrag von Katana am Fr 29 Dez 2017 - 19:53

    Tat2 schrieb:
    Vielleicht hofft man ja das sich die Probleme durch Verbreitung so verwässern das sie nicht auffallen. Aber der Plan dürfte nicht aufgehen.

    Man darf dabei durchaus ein Auge auf Länder wie Polen und Ungarn haben , dann weiß man wo die größte Gefahr solcher Schweinereien liegt , eben in der Möglichkeit neuer Diktaturen , nur diesmal in die rechte Richtung .Man scheint weder aus der russischen Entwicklung der letzten Jahre gelernt zu haben, noch aus der Deutschen zu Zeiten der Weimarer Republik .Länder mit ehemals totalitären Systemen, neigen nach einem vermeindlich gescheitertem Demokratieversuch politisch sehr schnell wieder dort , wo sie schon mal waren .Die zerplatzten Wünsche westlichen Wohlstands münden dann sehr schnell wieder in den Ruf nach einem starken "Führer" .

    Rückblickend könnte man fast drauf kommen, den westlichen Politikern ist mit dem Feindbild Warschauer Pakt und dem konkurierenden System Sozialismus auch der gesunde Menschenverstand abhanden gekommen, man meint auf den einfachen Menschen rumtrampeln zu können wie man will und gibt sich noch empört und verblüfft , wenn politische Hardliner wie eine AfD rasanten Zulauf bekommen und die AfD ist Europa weit gesehen noch der harmloseste Auswuchs dieser Richtung .
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1831
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Armut in Europa

    Beitrag von gnadenlos am Fr 29 Dez 2017 - 20:10

    Katana schrieb:

    Rückblickend könnte man fast drauf kommen, den westlichen Politikern ist mit dem Feindbild Warschauer Pakt und dem konkurierenden System Sozialismus auch der gesunde Menschenverstand abhanden gekommen, man meint auf den einfachen Menschen rumtrampeln zu können wie man will und gibt sich noch empört und verblüfft , wenn politische Hardliner wie eine AfD rasanten Zulauf bekommen und die AfD ist Europa weit gesehen noch der harmloseste Auswuchs dieser Richtung .  

    Die mächtigen "Führer" der EU möchten weder diese politische noch die fiskalische Entwicklung ernsthaft zur Kenntnis nehmen. Die machen und plappern weiter, als hätte sich die Erde zig Jahre nicht gedreht. Hin und wieder wird ein bisschen per halbhirnigem Reagieren regiert. Von Agieren gibt es weit und breit keine Spur.
    avatar
    Katana
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 998
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : into the great wide open

    Re: Armut in Europa

    Beitrag von Katana am Sa 30 Dez 2017 - 12:48

    gnadenlos schrieb:
    Die mächtigen "Führer" der EU möchten weder diese politische noch die fiskalische Entwicklung ernsthaft zur Kenntnis nehmen. Die machen und plappern weiter, als hätte sich die Erde zig Jahre nicht gedreht. Hin und wieder wird ein bisschen per halbhirnigem Reagieren regiert. Von Agieren gibt es weit und breit keine Spur.

    Ich frage mich da teilweise wirklich schon , sind diese Leute so dumm , ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen .

    Es scheint fast so , als ob der Mensch ganz allgemein immer nur bis zu einem gewissen Level lernfähig ist und ab da scheinbar dazu verdammt , die Fehler der Geschichte in einer Endlosschleife zu wiederholen .

    Ich weiß nicht , ob es nur mir so geht , aber die Tendenzen sind doch nun wirklich nicht schwer zu erkennen , der Kurs der sich da abzeichnet ist doch für alle sichtbar , aber die Herrschaften scheinen alle blind und taub zu sein .
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1831
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Armut in Europa

    Beitrag von gnadenlos am Sa 30 Dez 2017 - 12:55

    Katana schrieb:

    Ich frage mich da teilweise wirklich schon , sind diese Leute so dumm , ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen .

    Es scheint fast so , als ob der Mensch ganz allgemein immer nur bis zu einem gewissen Level lernfähig ist und ab da scheinbar dazu verdammt , die Fehler der Geschichte in einer Endlosschleife zu wiederholen .

    Ich weiß nicht , ob es nur mir so geht , aber die Tendenzen sind doch nun wirklich nicht schwer zu erkennen , der Kurs der sich da abzeichnet ist doch für alle sichtbar , aber die Herrschaften scheinen alle blind und taub zu sein .

    Die "Herrschaften" sind nicht einfach dumm, die haben eigene Interessen. Der Bürger sollte wissen, welche Laternen sich eignen, um dekoriert zu werden. Smile

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 18 Jul 2018 - 14:12