ABRI-Forum

Privates Diskussionsforum - abri.forumieren.de

    Verschwörungstheorien

    avatar
    Tat2
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 11.08.18

    Re: Verschwörungstheorien

    Beitrag von Tat2 am Mi 28 Nov 2018 - 13:26

    Trulla schrieb:

    Zumindest spätere Mondlandungen der Amis kann man anhand der zurückgelassenen Fahrzeuge etc. nachweisen:

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    Ob von der Apollo-11-Mission noch was übrig ist, geht daraus nicht hervor.

    Was mir immer ein Rätsel blieb ist die Tatsache das die Mondlandungen wohl alle auf der Rückseite des Mondes waren. Also der Erde abgewandten Seite. Allein schon wegen der direkten Funkverbindung für mich eigenartig. Auch die Bilder von den Überresten der Mondlandungen stammen von der Nasa. Sie bestätigen sich also selbst die Echtheit ihrer Aussagen.
    Wobei Spuren von Fahrzeugen nicht die Anwesenheit von Menschen belegen.
    avatar
    Tat2
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 11.08.18

    Re: Verschwörungstheorien

    Beitrag von Tat2 am Mi 28 Nov 2018 - 13:46

    Am besten sucht man ja original NASA Fotos um seine Zweifel zu äußern.
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    Bei Foto Nr5 zB ist das hintere Rad eine Mondfahrzeugs zu sehen. Schön zu sehen das auch der Astronaut drin sitzt und seine Fußabdrücke im Mondstaub. Nur halt keine Reifenabdrücke.

    Ähnliches auch auf anderen Bilder wenn es um das Fahrzeug geht.
    Ich hab immer noch die "Beweisbilder" der Nasa im Hinterkopf, wo die Fahrspuren ja so deutlich sind.
    Very Happy
    Auch bei den Fotos von National Geographik, bzw den original Mondfotos sucht man da aber meist vergebens.
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    Klasse sind auch die Bilder wo zwischen den Reifen eine Spur ist, aber dahinter nicht. Very Happy

    Ebenso gibt es eine große Zahl an Fotos von den Landefähren. Auch von deren Füßen. Die sind schön golden und absolut sauber. Kein Staubkorn ist in ihre Schalenform gekommen als die Bremsraketen die sanfte Landung ermöglichten- Dabei sollte man doch meinen das diese Bremsraketen den staubigen Boden anhoben. Immerhin ist jeder Fußabruck im Feinstaub zu sehen. Very Happy

    Ich sage ja nur, Gründe zum Zweifeln gibt es schon.
    avatar
    Trulla
    Koriphäe
    Koriphäe

    Anzahl der Beiträge : 2348
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Re: Verschwörungstheorien

    Beitrag von Trulla am Mi 28 Nov 2018 - 14:13

    Tat2 schrieb:Ich sage ja nur, Gründe zum Zweifeln gibt es schon.

    Mich irritieren eher die Farbfotos. Zwar gibt es die Farbfotografie schon relativ lange, aber gang und gäbe war sie erst später als 1969. Smile
    avatar
    Tat2
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 11.08.18

    Re: Verschwörungstheorien

    Beitrag von Tat2 am Mi 28 Nov 2018 - 14:17

    Trulla schrieb:

    Mich irritieren eher die Farbfotos. Zwar gibt es die Farbfotografie schon relativ lange, aber gang und gäbe war sie erst später als 1969. Smile
    Da bin ich ja noch bei. So teuer sie zu der Zeit auch gewesen sein mögen, sie machen ja irgendwo auch Sinn.
    avatar
    Trulla
    Koriphäe
    Koriphäe

    Anzahl der Beiträge : 2348
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Re: Verschwörungstheorien

    Beitrag von Trulla am Mi 28 Nov 2018 - 14:57

    Tat2 schrieb:
    Da bin ich ja noch bei. So teuer sie zu der Zeit auch gewesen sein mögen, sie machen ja irgendwo auch Sinn.

    Ja.
    Der Blick vom Mond auf die blaue Erde würde in Schwarz-Weiß nicht so ehrlich-brutal dieses Gefühl der Unbedeutsamkeit der Menschen zeigen.
    avatar
    Oskar
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 459
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Alter : 69
    Ort : Daddytown in the Outback

    Re: Verschwörungstheorien

    Beitrag von Oskar am Mi 28 Nov 2018 - 16:43

    Tat2 schrieb:

    Was mir immer ein Rätsel blieb ist die Tatsache das die Mondlandungen wohl alle auf der Rückseite des Mondes waren. Also der Erde abgewandten Seite. Allein schon wegen der direkten Funkverbindung für mich eigenartig. Auch die Bilder von den Überresten der Mondlandungen stammen von der Nasa. Sie bestätigen sich also selbst die Echtheit ihrer Aussagen.
    Wobei Spuren von Fahrzeugen nicht die Anwesenheit von Menschen belegen.

    Ist das auch so eine Verschwörungstheorie?

    Die Mondlandungen fanden allesamt auf der von der Erde aus sichtbaren Vorderseite des Mondes statt:

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    Für die Landungen benötigte man unbedingt das Tageslicht. Die Landungen fanden immer am frühen Morgen eines Mond-Tages statt um in den langen Schatten Unebenheiten im Landegebiet zu erkennen. Bei Apollo 11 war es 20 h nach Sonnenaufgang. Da ein Mond-Tag 30 Erdentage dauert war dies kurz nach Sonnenaufgang.

    Bei der NASA Sonde handelt es sich um den Luna Reconaissance Orbiter, der sei einigen Jahren den Mond in 50 km Entfernung auf unterschiedlichen Bahnen umkreist um die Mondoberfläche mit hochauflösenden Kameras umfassend zu kartografieren. Dabei werden zwangsläufig auch die Apollo Landeplätze erfasst. An manchen Stellen sind sogar Fußspuren zu erkennen. Bei Apollo 17 sind die zurückgelassenen Vorrichtungen für Oberflächenexperimente erkennbar.
    Man kann das natürlich als Beweis ablehnen, aber wie ich an anderer Stelle schrieb, die Sowjets hatten die technische Möglichkeit genau festzustellen, woher z. B. der Funkspruch "Ein kleiner Schritt..." kam und ebenso konnten sie die Herkunft der Funksprüche der anderen Mondmissionen verfolgen. Man kann annehmen, dass sie das akribisch taten und die Amerikaner mit Hochgenuss in die Pfanne gehauen hätten, wäre Neil Armstrongs Funkspruch in Kalifornien lokalisiert worden.

    Die Verschwörungstheoretiker unterstellen also, dass die Sowjetunion die USA bei diesem gigantischen Schwindel unterstützt hätte, dies zu Zeiten des kalten Krieges. Absurder geht es wirklich nicht mehr.
    avatar
    Tat2
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 11.08.18

    Re: Verschwörungstheorien

    Beitrag von Tat2 am Mi 28 Nov 2018 - 17:34

    Oskar schrieb:

    Ist das auch so eine Verschwörungstheorie?

    Die Mondlandungen fanden allesamt auf der von der Erde aus sichtbaren Vorderseite des Mondes statt:

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    Für die Landungen benötigte man unbedingt das Tageslicht. Die Landungen fanden immer am frühen Morgen eines Mond-Tages statt um in den langen Schatten Unebenheiten im Landegebiet zu erkennen. Bei Apollo 11 war es 20 h nach Sonnenaufgang. Da ein Mond-Tag 30 Erdentage dauert war dies kurz nach Sonnenaufgang.

    Bei der NASA Sonde handelt es sich um den Luna Reconaissance Orbiter, der sei einigen Jahren den Mond in 50 km Entfernung auf unterschiedlichen Bahnen umkreist um die Mondoberfläche mit hochauflösenden Kameras umfassend zu kartografieren. Dabei werden zwangsläufig auch die Apollo Landeplätze erfasst. An manchen Stellen sind sogar Fußspuren zu erkennen. Bei Apollo 17 sind die zurückgelassenen Vorrichtungen für Oberflächenexperimente erkennbar.
    Man kann das natürlich als Beweis ablehnen, aber wie ich an anderer Stelle schrieb, die Sowjets hatten die technische Möglichkeit genau festzustellen, woher z. B. der Funkspruch "Ein kleiner Schritt..." kam und ebenso konnten sie die Herkunft der Funksprüche der anderen Mondmissionen verfolgen. Man kann annehmen, dass sie das akribisch taten und die Amerikaner mit Hochgenuss in die Pfanne gehauen hätten, wäre Neil Armstrongs Funkspruch in Kalifornien lokalisiert worden.

    Die Verschwörungstheoretiker unterstellen also, dass die Sowjetunion die USA bei diesem gigantischen Schwindel unterstützt hätte, dies zu Zeiten des kalten Krieges. Absurder geht es wirklich nicht mehr.

    OK, was die Seite des Mondes betrifft bin ich dann wohl auf dem Holzweg, ich meine so etwas gelesen zu haben. Vermutlich brachte ich es durcheinander mit den angeblichen Funden von Bauwerken auf der Rückseite des Mondes. Aber da die Mondlandungen nie so mein Thema waren.......
    Man muß nicht auf dem Mond sein um von dort Funksprüche Senden zu können. Aus dem Orbit langt ja auch schon.
    Ich kenne da so Profis, die könnten heute anhand der IP............ lol! ( Spaß muß ja auch sein )
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 2246
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Verschwörungstheorien

    Beitrag von gnadenlos am Mi 28 Nov 2018 - 20:13

    Tat2 schrieb:

    OK, was die Seite des Mondes betrifft bin ich dann wohl auf dem Holzweg, ich meine so etwas gelesen zu haben. Vermutlich brachte ich es durcheinander mit den angeblichen Funden von Bauwerken auf der Rückseite des Mondes. Aber da die Mondlandungen nie so mein Thema waren.......
    Man muß nicht auf dem Mond sein um von dort Funksprüche Senden zu können. Aus dem Orbit langt ja auch schon.
    Ich kenne da so Profis, die könnten heute anhand der IP............ lol!  ( Spaß muß ja auch sein )

    Ich kann sogar ganz ohne IP feststellen, wer hinterm Mond lebt. Very Happy
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 2246
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Verschwörungstheorien

    Beitrag von gnadenlos am Mi 28 Nov 2018 - 20:14

    Trulla schrieb:

    Ja.
    Der Blick vom Mond auf die blaue Erde würde in Schwarz-Weiß nicht so ehrlich-brutal dieses Gefühl der Unbedeutsamkeit der Menschen zeigen.

    Alles Betrug. Bei echten Fotos hätte man erkennen können, dass die Erde eine Scheibe ist!
    avatar
    Tat2
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 11.08.18

    Re: Verschwörungstheorien

    Beitrag von Tat2 am Mi 28 Nov 2018 - 20:16

    gnadenlos schrieb:

    Ich kann sogar ganz ohne IP feststellen, wer hinterm Mond lebt. Very Happy
    Ich, ich lebe hinter dem Mond. Very Happy

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 19 Dez 2018 - 0:21