ABRI-Forum

Privates Diskussionsforum - abri.forumieren.de

    In London gehts Roller Dieben heftig an den Kragen

    avatar
    Katana
    Kapazität
    Kapazität

    Anzahl der Beiträge : 1274
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : into the great wide open

    In London gehts Roller Dieben heftig an den Kragen

    Beitrag von Katana am So 25 Nov 2018 - 19:21

    Die Polizei hat die Erlaubnis , die Burschen notfalls auch per Rammstoß zu stoppen , was auch wirklich praktiziert wird .

    Siehe Bericht und Video

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]




    Der Erfolg scheint den Beamten Recht zu geben , die Frage ist nur , wie siehts aus wenn sowas mal daneben geht ?
    Versehendliche Todesstrafe wegen Diebstahl käme wohl weder bei der Presse noch den Bürgern besonders gut an . Andererseits bestätigt der Rückgang durchaus meine Meinung ,
    dass man kriminelle Handlungen nur dann reduziert bekommt , wenn die potentiellen Täter Angst vor den möglichen Folgen bekommen .

    Wie seht ihr solche Methoden ??
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 2351
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: In London gehts Roller Dieben heftig an den Kragen

    Beitrag von gnadenlos am So 25 Nov 2018 - 19:31

    Soweit ich weiß, gibt es in London und Umgebung eine enorm hohe Anzal an Krad-Diebstählen. Und wenn ich mich recht erinnere, beklagen die Engländer auch die außerordentlich hohe Gewaltbereitschaft der Täter. Das harte Durchgreifen ist also eine logische Folge.

    Wenn die erwischten Schwachköpfe nicht freiwillig aufgeben, sollen sie meinetwegen plattgefahren und gevierteilt werden. Wichtig ist nur, dass kein Dritter dabei zu Schaden kommt. Um den/die Täter ist es definitiv nicht schade.
    avatar
    Katana
    Kapazität
    Kapazität

    Anzahl der Beiträge : 1274
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : into the great wide open

    Re: In London gehts Roller Dieben heftig an den Kragen

    Beitrag von Katana am So 25 Nov 2018 - 19:41

    gnadenlos schrieb:Soweit ich weiß, gibt es in London und Umgebung eine enorm hohe Anzal an Krad-Diebstählen. Und wenn ich mich recht erinnere, beklagen die Engländer auch die außerordentlich hohe Gewaltbereitschaft der Täter. Das harte Durchgreifen ist also eine logische Folge.

    Wenn die erwischten Schwachköpfe nicht freiwillig aufgeben, sollen sie meinetwegen plattgefahren und gevierteilt werden. Wichtig ist nur, dass kein Dritter dabei zu Schaden kommt. Um den/die Täter ist es definitiv nicht schade.

    Naja , in der Hauptsache werden lat dem Bericht die geklauten Roller in der Hauptsache dazu genutzt , Passanten im vorbeifahren die Smartphones zu klauen .
    Mit nicht aufgeben hat das aber nichts zu tun , die Maßnahme soll im Gegenteil sofort und vorrangig durchgezogen werden , damit es gar nicht erst zu ner langen Verfolgungsjagd kommt ,
    bei der laut Polizei eben die Gefahr besteht , dass unbeteiligte Passanten gefährdet werden .

    Die Sitten werden rauer , kann man da nur sagen .

    Befremden tut mich dabei nur die beiderseitige Eskalation in vergleichsweise wohlhabenden Gesellschaften , in denen man sowas doch eigentlich eher nicht nötig haben sollte .

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 18 Jan 2019 - 21:20