ABRI-Forum

Privates Diskussionsforum - abri.forumieren.de

    Wer nicht widerspricht, der spendet

    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 2176
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Wer nicht widerspricht, der spendet

    Beitrag von gnadenlos am Di 4 Sep 2018 - 23:25

    Oskar schrieb:
    Eben, dass die Mehrheit zu faul und zu träge ist, sich einen Organspendeausweis mit entsprechenden Angaben zu beschaffen. Das wiederum bereitet mir Brechreiz.


    Da stimme ich dir uneingeschränkt zu. Die Widerspruchslösung ist aber schon aus o.a. Gründen keine Lösung. Im deutschen Gesundheitssystem ist für Organtransplantationen kein ausreichender Platz.

    Wer ist diese Mehrheit der Fürsprecher einer Widerspruchslösung? Richtig, die Faulen und die Trägen. Weshalb haben sie keinen Spenderausweis? Weil sie faul und träge sind. Oder vielleicht auch nicht Spender sein wollen. Solche soll und darf es geben.

    Das Führen eines Widerspruchsregister kost' ja nix. Oder doch? Wer soll das unabhängig führen? Aufgrund der bestehenden Skepsis zum Thema ist eine Unabhängigkeit zwingend erforderlich. Krankenkassen scheiden da definitiv aus ...

    Ich bin der Meinung, das Pferd wird von der falschen Seite aufgezäumt. Es ist ja so einfach, dem Dummvolk eine weitere unnütze gesetzliche Regelung zu servieren.


    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 2176
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Wer nicht widerspricht, der spendet

    Beitrag von gnadenlos am Di 4 Sep 2018 - 23:28

    Leon0822 schrieb:



    In dem scheiß Kapitalismus Drecks System geht es nur um Kohle, das ist die Wahrheit.

    Ja, aber deswegen muss es kein Dreckssystem sein. Man muss diese Tatsache einfach zur Kenntnis nehmen und darf nicht dem Glauben verfallen, eine einfache Widerspruchsregelung könnte eben dieses Problem lösen.
    avatar
    Leon0822
    Kapazität
    Kapazität

    Anzahl der Beiträge : 1193
    Anmeldedatum : 04.12.17

    Re: Wer nicht widerspricht, der spendet

    Beitrag von Leon0822 am Di 4 Sep 2018 - 23:34

    gnadenlos schrieb:

    Ja, aber deswegen muss es kein Dreckssystem sein. Man muss diese Tatsache einfach zur Kenntnis nehmen und darf nicht dem Glauben verfallen, eine einfache Widerspruchsregelung könnte eben dieses Problem lösen.

    Ja tut mir leid,wenn es soweit sind, das Krankenhäuser soweit sind das Rendite vor Menschenleben geht, dann ist das ein Dreckssystem. In der DDR hatte Oskar seine Tochter so nicht leiden müssen..

    Aber das darf man nicht sagen.
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 2176
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Wer nicht widerspricht, der spendet

    Beitrag von gnadenlos am Di 4 Sep 2018 - 23:41

    Leon0822 schrieb:

    Ja tut mir leid,wenn es soweit sind, das Krankenhäuser soweit sind das Rendite vor Menschenleben geht, dann ist das ein Dreckssystem. In der DDR hatte Oskar  seine Tochter so nicht leiden müssen..

    Aber das darf man nicht sagen.

    Auch in der DDR haben die Krankenhäuser und ihr Personal Geld gekostet. Dort wie hier musste die Finanzierung stehen. Das hat sich bis heute nicht geändert. Die Frage ist immer nur, wer finanziert was und wie viel? Da gibt es sicher Verschiebungen. Inzwischen sind 30 Jahre vergangen; die Medizin macht enorme Fortschritte, die Menschheit wird mehr, immer älter und anspruchsvoller. Dass die "alten" Systeme das nicht mehr leisten können, liegt auf der Hand. Trotzdem: früher wie heute, in der DDR wie in der BRD, in Kliniken wie Imbissbuden - niemand arbeitet für Luft.
    avatar
    Leon0822
    Kapazität
    Kapazität

    Anzahl der Beiträge : 1193
    Anmeldedatum : 04.12.17

    Re: Wer nicht widerspricht, der spendet

    Beitrag von Leon0822 am Di 4 Sep 2018 - 23:49

    gnadenlos schrieb:

    Auch in der DDR haben die Krankenhäuser und ihr Personal Geld gekostet. Dort wie hier musste die Finanzierung stehen. Das hat sich bis heute nicht geändert. Die Frage ist immer nur, wer finanziert was und wie viel? Da gibt es sicher Verschiebungen. Inzwischen sind 30 Jahre vergangen; die Medizin macht enorme Fortschritte, die Menschheit wird mehr, immer älter und anspruchsvoller. Dass die "alten" Systeme das nicht mehr leisten können, liegt auf der Hand. Trotzdem: früher wie heute, in der DDR wie in der BRD, in Kliniken wie Imbissbuden - niemand arbeitet für Luft.

    Du darfst mir glauben ich habe den medizinischen Dienst in der DDR nicht nur einmal in Anspruch genommenen und es war egal was es gekostet hat. Es war egal wie teuer meine Brille war oder der Zahnersatz, es wurde bezahlt und auch da wurden Organ Transplantation vorgenommen und nie viel das Wort Geld, so ein Geschrei um Geld gab es da nicht. Es wurde bezahlt, Punkt.

    Gute Nacht
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 2176
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Wer nicht widerspricht, der spendet

    Beitrag von gnadenlos am Di 4 Sep 2018 - 23:53

    Leon0822 schrieb:

    Du darfst mir glauben ich habe den medizinischen Dienst in der DDR nicht nur einmal in Anspruch genommenen und es war egal was es gekostet hat. Es war egal wie teuer meine Brille war oder der Zahnersatz, es wurde bezahlt und auch da wurden Organ Transplantation vorgenommen und nie viel das Wort Geld, so ein Geschrei um Geld gab es da nicht. Es wurde bezahlt, Punkt.

    Gute Nacht

    Jo mei, natürlich wurde es bezahlt. Wenn die Finanzierung nicht steht, knallt man gegen die Wand. Letztlich ist ja auch das passiert. GN8 Smile
    avatar
    Leon0822
    Kapazität
    Kapazität

    Anzahl der Beiträge : 1193
    Anmeldedatum : 04.12.17

    Re: Wer nicht widerspricht, der spendet

    Beitrag von Leon0822 am Mi 5 Sep 2018 - 0:11

    gnadenlos schrieb:

    Jo mei, natürlich wurde es bezahlt. Wenn die Finanzierung nicht steht, knallt man gegen die Wand. Letztlich ist ja auch das passiert. GN8 Smile


    Und hier nicht? Von einer Staatsverschuldung wie sie heute ist, konnte die DDR nicht mal träumen, aber der grosse bumm kommt auch noch.
    avatar
    Trulla
    Koriphäe
    Koriphäe

    Anzahl der Beiträge : 2256
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Re: Wer nicht widerspricht, der spendet

    Beitrag von Trulla am Mi 5 Sep 2018 - 7:43

    Oskar schrieb:
    Eben, dass die Mehrheit zu faul und zu träge ist, sich einen Organspendeausweis mit entsprechenden Angaben zu beschaffen. Das wiederum bereitet mir Brechreiz.

    Brauchst nicht gleich komisch zu werden.

    Den Ausweis muss man nicht "beschaffen", der wurde vor einigen Jahren jedem potentiellen Spender per Post zugeschickt.

    Ich habe da einen ganz einfachen Deal mit mir selbst gemacht: Ich gebe nix und ich nehme nix. Punkt.
    avatar
    Trulla
    Koriphäe
    Koriphäe

    Anzahl der Beiträge : 2256
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Re: Wer nicht widerspricht, der spendet

    Beitrag von Trulla am Mi 5 Sep 2018 - 7:46

    Leon0822 schrieb:


    Und hier nicht? Von einer Staatsverschuldung wie sie heute ist, konnte die DDR nicht mal träumen, aber der grosse bumm kommt auch noch.

    Du laberst einen Scheiß daher, das geht echt auf keine Kuhhaut. Klau doch noch'n bisschen Schotter und Zement und zieh die Scheiß-Mauer wieder hoch. Stirnpatsch
    avatar
    Leon0822
    Kapazität
    Kapazität

    Anzahl der Beiträge : 1193
    Anmeldedatum : 04.12.17

    Re: Wer nicht widerspricht, der spendet

    Beitrag von Leon0822 am Mi 5 Sep 2018 - 9:09

    Trulla schrieb:

    Du laberst einen Scheiß daher, das geht echt auf keine Kuhhaut. Klau doch noch'n bisschen Schotter und Zement und zieh die Scheiß-Mauer wieder hoch.  Stirnpatsch


    Ja hatte ich nichts dagegen, dazu stehe ich auch. Solange Gewinne, Rendite, Kapital und Geld wichtiger sind als der Mensch und die Gesellschaft, wirst du mich für dieses System nicht begeistern können.

    Was die Pro Kopf verschuldung der DDR betrifft, solltest du vielleicht mal googlen.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 14 Nov 2018 - 17:28