ABRI-Forum

Privates Diskussionsforum - abri.forumieren.de

    Genua - der Albtraum jedes Autofahrers

    avatar
    Oskar
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 498
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Alter : 69
    Ort : Daddytown in the Outback

    Re: Genua - der Albtraum jedes Autofahrers

    Beitrag von Oskar am Mi 15 Aug 2018 - 21:01

    Trulla schrieb:

    Die dürfte zwischenzeitlich verstorben sein, das Teil wurde in den Sechzigern gebaut.

    Ich bin ja eigentlich kein Verschwörungstheoretiker, aber wenn es bis zum Zusammenbruch keine Anzeichen für eine Beeinträchtigung der Tragfähigkeit gab - keine Risse, keine spürbaren Schwankungen o.ä. -  und das Ding aus heiterem Himmel zusammenklappt, wurde ich schon vermuten, da wurde ein wenig nachgeholfen. Fragt sich nur, wer davon was hat.


    Die Brücke galt unter einigen Fachleuten von Anfang an als konstruktiver Pfusch, der ständig nachgebessert werden musste um überhaupt die erforderliche Stabilität zu garantieren.

    Zum Beispiel:
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    Bilderserie, Bild 6:

    Es zeigt die filigrane Konstruktion der Betonstelzen welche die Brücke tragen, das fehlende, abgestürzte Brückenteil soll durch eine ähnliche Konstruktion getragen worden sein.

    Wie man sieht, befinden sich an den Betonstelzen massive Querträger, die keine tragende Funktion haben und nur ein Ausknicken der Betonpfeiler verhindern sollen. Diese Teile wurden offensichtlich nachträglich eingefügt, denn konstruktiv hätte es wahrlich elegantere Lösungen gegeben. Außerdem scheinen sie Risse zu haben Obwohl keine tragenden Teile und deshalb bei einer Kontrolle oberflächlich behandelt, könnten sie zu einem plötzlichen Versagen der Konstruktion führen.

    Sag ich mal..... Smile
    avatar
    Abriter
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 338
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Genua - der Albtraum jedes Autofahrers

    Beitrag von Abriter am Do 16 Aug 2018 - 18:43

    Bei einer Belastung mit zig Millionen Fahrzeugen jährlich ist die vom Betreiber genannte vierteljährliche Kontrolle recht dürftig.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 18 Jan 2019 - 21:31