ABRI-Forum

Privates Diskussionsforum - abri.forumieren.de

    Beschämende Analyse einer kriminellen Vereinigung

    avatar
    Katana
    Kapazität
    Kapazität

    Anzahl der Beiträge : 1154
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : into the great wide open

    Beschämende Analyse einer kriminellen Vereinigung

    Beitrag von Katana am Di 10 Jul 2018 - 18:06

    Nach 5 Jahren Prozess wird im so genannten NSU Prozess in den nächsten Tagen das Urteil erwartet , unabhängig davon meinen die SZ Reporterinnen Annette Ramelsberger und Wibke Ramm eine Analyse dieses Prozesses vornehmen zu müssen , vorweg eine , die mich als Leser beschämt und auch ein wenig erschreckt .

    Entblöden sich diese beiden "Jornalistinnen" in der Einleitung schon nicht, diesen Prozess als Jahrhundertprozess in eine Reihe mit den Nürnberger Prozessen , den Ausschwitz Prozessen und denen gegen die RAF zu stellen , allein für diese Vergleiche müsste man diese beiden Damen schon fragen, ob sie sie noch ganz richtig im Kopf sind . Mal abgesehen von den Dimensionen die da verglichen werden , Abermillionen oder zu mindest Dutzende Opfer bei den genannten Verbrechen und ganze Neun Todesopfer , die auf das Konto der NSU gehen , ist die gesellschaftliche und geschichtliche Dimension dieser
    Verbrechen allein aus menschlichem Anstand heraus nicht im Ansatz Vergleichbar .

    Wer sowas tut , hat sich um die Opfer der Nazis , im KZ Ausschwitz oder denen der RAF scheinbar nicht im Mindesten Gedanken gemacht , auch nicht darüber in welchem Umfang diese Verbrechen die damalige Gesellschaft und sogar noch die heutige bis zum jetzigen Zeitpunkt beeinflussen .

    Im weiteren Verlauf ihrer "Analyse" versteigen sich die Autorinnen auch noch in die Behauptung wörtlich "Was den Angeklagten vorgeworfen wird: Beate Zschäpe wird vorgeworfen, gemeinsam mit ihren beiden Gefährten Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt die rechtsterroristische Vereinigung NSU gegründet und die Morde an neun Menschen mit ausländischen Wurzeln und einer Polizistin aus Thüringen geplant und gewollt zu haben - um Angst unter Migranten zu säen und sie aus Deutschland zu vertreiben. "

    Angeblich würde dies den Angeklagten vorgeworfen werden , was ich kaum glauben kann , denn dann müsste man sämtliche Angeklagten in diesem Prozess sofort freisprechen , da eine solche Tatsache Zitat "Nicht durch die Polizei, nicht durch den Verfassungsschutz, erst durch den Tod von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt wurde die Existenz des "Nationalsozialistischen Untergrunds" (NSU) bekannt." Zitat Ende
    einer solchen Beschuldigung wohl wie kaum ein anderer Sachverhalt widerspricht .

    Was ist das denn für eine angeblich hochpolitische, rechtsradikale Terrororganisation , die alles dafür tut und das höchst erfolgreich , eben nicht als Terrororganisation bekannt zu werden .

    Die Frage nach 5 Jahren NSU Prozess ist für mich vielmehr die " Wieviel Politisierung dieser Mörderbande ist schlicht an den Haaren herbei gezogen ? " .

    Aber lange Rede kurzer Sinn , der Vergleich mit den dunkelsten Kapiteln deutscher Geschichte ist derart maßlos übertrieben , auf das es eher eine solche Analyse ist , die auf den Opfern dieser Verbrechen rumtrampelt und sie verhöhnt , mehr als es zwei rechtsradikale kleine Spinner getan haben , die neun Menschen umgebracht haben .
    Und etwas anderes wird bei diesem Prozess deutlich , was gleichzeitig der einzige Punkt dieser Analyse ist , dem ich zustimmen kann , nämlich das die Qualität der Arbeit von Polizei und Verfassungsschutz scheinbar vollkommen überschätzt wird , denn ansonsten hätten diese Leute nicht über Jahre agieren können , ohne das sie überhaupt als Terrorgruppe wahrgenommen wurden .

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 2111
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Beschämende Analyse einer kriminellen Vereinigung

    Beitrag von gnadenlos am Di 10 Jul 2018 - 22:08

    Der dunkelste Fleck in diesem Kapitel ist und bleibt der Verfassungsschutz und die Polizei. Bis zum heutigen Tag besteht dort keinerlei Wille zur Aufklärung. Versagt hat die Politik, der diese beiden Stellen völlig entglitten ist.
    avatar
    Katana
    Kapazität
    Kapazität

    Anzahl der Beiträge : 1154
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : into the great wide open

    Re: Beschämende Analyse einer kriminellen Vereinigung

    Beitrag von Katana am Di 10 Jul 2018 - 22:17

    gnadenlos schrieb:Der dunkelste Fleck in diesem Kapitel ist und bleibt der Verfassungsschutz und die Polizei. Bis zum heutigen Tag besteht dort keinerlei Wille zur Aufklärung. Versagt hat die Politik, der diese beiden Stellen völlig entglitten ist.

    Na unsere liebe Presse hat den Begriff "Döner Morde" ja nun auch recht dankbar aufgenommen .

    Trotzdem ist es nach meiner Ansicht schlicht ne Frechheit , sowas mit den Nürnberger Prozessen auf eine Stufe stellen zu wollen . Der Versuch zeugt nicht gerade von übermäßiger Bildung oder Anstand der Autoren dieser "Analyse" , passt aber zur heutigen Pressetendenz der maßlosen Übertreibung .
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 2111
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Beschämende Analyse einer kriminellen Vereinigung

    Beitrag von gnadenlos am Di 10 Jul 2018 - 22:52

    Katana schrieb:

    Na unsere liebe Presse hat den Begriff "Döner Morde" ja nun auch recht dankbar aufgenommen .

    Trotzdem ist es nach meiner Ansicht schlicht ne Frechheit , sowas mit den Nürnberger Prozessen auf eine Stufe stellen zu wollen . Der Versuch zeugt nicht gerade von übermäßiger Bildung oder Anstand der Autoren dieser "Analyse" , passt aber zur heutigen Pressetendenz der maßlosen Übertreibung .

    Diese Art "Qualitätsjournalismus" ist heute leider völlig normal. Aufmerksamkeit erhaschen und Quote machen ist die Devise. Mehr ist nicht drin - auch nicht im Journalistenhirn.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 20 Okt 2018 - 13:38