ABRI-Forum

Privates Diskussionsforum - abri.forumieren.de

    Zum Sterben in die Schweiz

    avatar
    Abriter
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 169
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Zum Sterben in die Schweiz

    Beitrag von Abriter am Mi 2 Mai 2018 - 23:51

    Weil Sterbehilfe in der Heimat Australien nicht möglich ist, fliegt ein 104-jähriger Wissenschaftler zum Sterben in die Schweiz. Seine Lebensqualität lasse von Tag zu Tag nach, er bereue, so alt geworden zu sein.

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    Also: Ein sehr langes oder gar ewiges Leben scheint auch nicht erstrebenswert.
    avatar
    Trulla
    Autorität
    Autorität

    Anzahl der Beiträge : 1736
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Re: Zum Sterben in die Schweiz

    Beitrag von Trulla am Do 3 Mai 2018 - 7:36

    aus dem Artikel heute.at schrieb:"Ich bereue sehr, dieses Alter erreicht zu haben. Ich bin nicht glücklich und will sterben. Das ist nicht allzu traurig. Traurig ist, dass man davon abgehalten wird", zitiert der TV-Sender ABC den 104-Jährigen.

    Davon abgehalten wird?? Meine Güte. Mir fehlt da gerade das Verständnis.
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1663
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Zum Sterben in die Schweiz

    Beitrag von gnadenlos am Do 3 Mai 2018 - 18:39

    Trulla schrieb:

    Davon abgehalten wird??

    Er alleine sicher nicht. Allerdings wäre das in seinem Zustand eine unsichere Aktion, weshalb "Unterstützung" gefragt ist. Und die ist - wie auch bei uns - nicht gestattet.
    avatar
    Trulla
    Autorität
    Autorität

    Anzahl der Beiträge : 1736
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Re: Zum Sterben in die Schweiz

    Beitrag von Trulla am Do 3 Mai 2018 - 21:12

    gnadenlos schrieb:

    Er alleine sicher nicht. Allerdings wäre das in seinem Zustand eine unsichere Aktion, weshalb "Unterstützung" gefragt ist. Und die ist - wie auch bei uns - nicht gestattet.

    Er macht nicht den Eindruck, nicht selbst eine der unzähligen Möglichkeiten nutzen zu können, um niemanden mit seinem Willen zu belasten. Und immerhin ist er in der Lage, um die halbe Welt zu fliegen. Eigentlich müsste er nur noch ein Weilchen warten.
    avatar
    Abriter
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 169
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Zum Sterben in die Schweiz

    Beitrag von Abriter am Do 3 Mai 2018 - 21:46

    Eine Rollstuhlfahrt durch Syrien hätte vermutlich auch gereicht. Aber eine Bergtour in der Schweiz ist irgendwie zielführender. Smile
    avatar
    Trulla
    Autorität
    Autorität

    Anzahl der Beiträge : 1736
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Re: Zum Sterben in die Schweiz

    Beitrag von Trulla am Do 3 Mai 2018 - 22:42

    Abriter schrieb:Eine Rollstuhlfahrt durch Syrien hätte vermutlich auch gereicht. Aber eine Bergtour in der Schweiz ist irgendwie zielführender. Smile

    Was meinst Du, wie viele giftige Schlangen und Spinnen es in Australien gibt.
    avatar
    Abriter
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 169
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Zum Sterben in die Schweiz

    Beitrag von Abriter am Do 3 Mai 2018 - 22:47

    Trulla schrieb:

    Was meinst Du, wie viele giftige Schlangen und Spinnen es in Australien gibt.

    Mit ein bisschen Pech, ist schnell ein Gegengift zur Stelle.
    avatar
    Trulla
    Autorität
    Autorität

    Anzahl der Beiträge : 1736
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Re: Zum Sterben in die Schweiz

    Beitrag von Trulla am Do 3 Mai 2018 - 22:53

    Abriter schrieb:

    Mit ein bisschen Pech, ist schnell ein Gegengift zur Stelle.

    Die Menge macht's. Smile

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 27 Mai 2018 - 21:13