ABRI-Forum

Privates Diskussionsforum - abri.forumieren.de

    Der nächste Stellvertreterkrieg

    Teilen
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1512
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Der nächste Stellvertreterkrieg

    Beitrag von gnadenlos am Di 17 Apr 2018 - 13:56

    Die Vorsitzende konnte sich das Lachen gerade noch verkneifen. Very Happy


    Gast
    Gast

    Re: Der nächste Stellvertreterkrieg

    Beitrag von Gast am Di 17 Apr 2018 - 14:47

    gnadenlos schrieb:Die Vorsitzende konnte sich das Lachen gerade noch verkneifen. Very Happy

    Boa, das war hart. lol!
    Die Anspielung auf Möllemann fand ich sch.... und den Bezug auf das Alter der Frau auch.
    Nicht ganz sachlich aber mit Unterhaltungswert.

    Gast
    Gast

    Re: Der nächste Stellvertreterkrieg

    Beitrag von Gast am Do 19 Apr 2018 - 9:01

    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1512
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Der nächste Stellvertreterkrieg

    Beitrag von gnadenlos am Do 19 Apr 2018 - 18:32

    Tat2 schrieb:Das wird wohl so auch nicht in den Main-Stream Medien zu finden sein.

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    Aber man hatte doch Beweise. Insbesondere der französische Kampfzwerg hatte das immer wieder betont. Vorgelegt hat man freilich keine. Und irgendwie sind sie zwischenzeitlich auch verschimmelt ...

    Es ist schon auffallend, dass sich ausgerechnet die Länder gegen Assad und Putin hervortun, die innenpolitisch die weltweit größte Scheiße am Schuh haben.
    avatar
    Oskar
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 305
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Alter : 68
    Ort : Daddytown in the Outback

    Re: Der nächste Stellvertreterkrieg

    Beitrag von Oskar am Do 19 Apr 2018 - 22:36

    gnadenlos schrieb:

    Aber man hatte doch Beweise. Insbesondere der französische Kampfzwerg hatte das immer wieder betont. Vorgelegt hat man freilich keine. Und irgendwie sind sie zwischenzeitlich auch verschimmelt ...

    Es ist schon auffallend, dass sich ausgerechnet die Länder gegen Assad und Putin hervortun, die innenpolitisch die weltweit größte Scheiße am Schuh haben.

    Richtig ist, zur Zeit des Vergeltungsangriffs gab es keinerlei Beweise für einen Giftgasangriff.

    Merkwürdig, dass UN Experten aber von russischen und syrischen "Sicherheitskräften" der Zugang nach Duma verwehrt wurde.

    Beruhigend, dass russische Experten in gewohnter Routine die Aufklärung übernehmen:

    "Ein russischer General bestritt, dass in der ehemaligen Rebellenhochburg Duma Chemiewaffen gefunden worden seien."

    Dagegen:


    ""Bei der Befreiung der Region seien "Kanister mit Chlor, der schlimmsten chemischen Waffe, aus Deutschland" aufgetaucht, sagte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa.""

    Die Propaganda Sprecherin Sacharowa, bekannt für den Wahrheitsgehalt ihrer Aussagen muss es ja schließlich wissen, sie war mit Sicherheit vor Ort. (Im Gegensatz zu dem General).

    Der Fall ist also geklärt.



    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1512
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Der nächste Stellvertreterkrieg

    Beitrag von gnadenlos am Fr 20 Apr 2018 - 21:55

    Der "Wahrheitsgehalt" US-amerikanischer, britischer und französischer Politiker und Geheimdienste ist aus Zeiten des Irak-Krieges noch in Erinnerung. Sind diese "Propagandisten" noch in Freiheit oder inzwischen ordnungsgemäß eingekerkert?
    avatar
    Leon0822
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 825
    Anmeldedatum : 04.12.17

    Re: Der nächste Stellvertreterkrieg

    Beitrag von Leon0822 am Fr 20 Apr 2018 - 22:05

    gnadenlos schrieb:Der "Wahrheitsgehalt" US-amerikanischer, britischer und französischer Politiker und Geheimdienste ist aus Zeiten des Irak-Krieges noch in Erinnerung. Sind diese "Propagandisten" noch in Freiheit oder inzwischen ordnungsgemäß eingekerkert?



    Zudem warum der Zutritt verwehrt wurde sagt Oskar mal wieder nix. Ist ja auch nicht wichtig.
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1512
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Der nächste Stellvertreterkrieg

    Beitrag von gnadenlos am Fr 20 Apr 2018 - 22:18

    Leon0822 schrieb:



    Zudem warum der Zutritt verwehrt wurde sagt Oskar mal wieder nix. Ist ja auch nicht wichtig.

    Es stellt sich mir die Frage, für was Zutritt benötigt wurde. Die Beweise lagen doch lauthals vor, womit man Tage später den Vergeltungsangriff ohne Mandat rechtfertigte. Und noch einmal später möchte man Zutritt haben, um Beweise zu sammeln?

    Man muss sich das so vorstellen: Ich bezichtige dich der Umweltverschmutzung, weil du Öl in deinem Garten ausgekippt hast, und töne in die Welt, Beweise dafür zu haben. Dann haue ich dir links und rechts auf die Ohren und bitte um Einlass, um die Beweise für deinen Umweltfrevel zu sichern.
    avatar
    Leon0822
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 825
    Anmeldedatum : 04.12.17

    Re: Der nächste Stellvertreterkrieg

    Beitrag von Leon0822 am Fr 20 Apr 2018 - 22:29

    gnadenlos schrieb:

    Es stellt sich mir die Frage, für was Zutritt benötigt wurde. Die Beweise lagen doch lauthals vor, womit man Tage später den Vergeltungsangriff ohne Mandat rechtfertigte. Und noch einmal später möchte man Zutritt haben, um Beweise zu sammeln?

    Man muss sich das so vorstellen: Ich bezichtige dich der Umweltverschmutzung, weil du Öl in deinem Garten ausgekippt hast, und töne in die Welt, Beweise dafür zu haben. Dann haue ich dir links und rechts auf die Ohren und bitte um Einlass, um die Beweise für deinen Umweltfrevel zu sichern.


    Es ist reine Propaganda was da läuft, das ganze hätte weder für Russland noch für Assad irgendeinen Sinn ergeben.

    Und da muss man schon ziemlich blöd sein um das nicht zu erkennen.

    avatar
    Oskar
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 305
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Alter : 68
    Ort : Daddytown in the Outback

    Re: Der nächste Stellvertreterkrieg

    Beitrag von Oskar am Fr 20 Apr 2018 - 22:51

    gnadenlos schrieb:

    Es stellt sich mir die Frage, für was Zutritt benötigt wurde. Die Beweise lagen doch lauthals vor, womit man Tage später den Vergeltungsangriff ohne Mandat rechtfertigte. Und noch einmal später möchte man Zutritt haben, um Beweise zu sammeln?

    Man muss sich das so vorstellen: Ich bezichtige dich der Umweltverschmutzung, weil du Öl in deinem Garten ausgekippt hast, und töne in die Welt, Beweise dafür zu haben. Dann haue ich dir links und rechts auf die Ohren und bitte um Einlass, um die Beweise für deinen Umweltfrevel zu sichern.

    Ich schrieb doch, dass zum Zeitpunkt des Vergeltungsangriffes keinerlei Beweise vorlagen.

    Zutritt verlangten nicht die die Ausführenden des Vergeltungsangriffs, die sich lediglich auf angebliche Zeugenaussagen und angebliche Krankheitssymptome beriefen, sondern

    ""Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (englisch Organisation for the Prohibition of Chemical Weapons, OPCW) ist eine unabhängige internationale Organisation, die durch die Vertragsstaaten der Chemiewaffenkonvention begründet wurde. "",
    Die den Vorwurf des Chemiewaffeneinsatzes ergebnisoffen untersuchen wollte.

    Insofern ist Dein Vergleich voll daneben.

    Es wäre eher so, dass die Umweltbehörde des Landkreises die Sache mal untersuchen will und dann von einer Seite behindert wird.






      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 24 Apr 2018 - 18:40