ABRI-Forum

Privates Diskussionsforum - abri.forumieren.de

    Kinder in Uniformen


    Gast
    Gast

    Kinder in Uniformen

    Beitrag von Gast am Mo 26 Feb 2018 - 9:17

    Bist 2016 machten wir Regelmäßig in der Türkei Urlaub. Für gewöhnlich 2 mal im Jahr. Wir hatten dort eine wunderschöne, 5 Sterne Club-Anlage gefunden in der es uns so gut gefiel das wir sie immer wieder besuchten. Ständig kommen die Erinnerungen an schöne Zeiten hoch, und wir vermissen vieles. Deswegen spielt man auch ab und an mit dem Gedanken ob man doch wieder hin reisen sollte.
    Aber nach dem Abschuß eine russischen Flugzeuges, und nachdem zwischen der Türkei und Deutschland ein Streit aufkam hörten wir damit auf.
    Die letzten beiden Urlaube in der Türkei waren schon überschattet von Veränderungen. Das Land radikalisiert zusehends und entwickelt sich deutlich in Richtung Diktatur.
    Am 19 Mai soll eine Feier für Stammgäste in dem von uns geliebten Hotel stattfinden. Viele unserer Bekannten und auch einige Freunde werden dort hinreisen.
    Kurz waren wir auch am Überlegen. Aber schon ein kurzer Blick in die Nachrichten langt, um diese Gedanken schnell zu vertreiben.
    Heute macht mich dieses Bild sehr wütend.



    Wenn ich schon sehe wie Kinder in Uniformen gesteckt werden wird mir schlecht.
    Der Satz:
    "Wenn es als Märtyrer fällt, werden sie es auch – so Gott will – mit der Fahne zudecken. Es ist alles bereit"
    Lässt mir dann das Blut in den Adern gefrieren, aber mein Gemüt aufkochen.
    Ich könnte einfach kotzen.

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_83295656/-soldaten-weinen-nicht-erdogan-troestet-kleines-maedchen.html
    avatar
    Katana
    Kapazität
    Kapazität

    Anzahl der Beiträge : 1145
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : into the great wide open

    Re: Kinder in Uniformen

    Beitrag von Katana am Mo 26 Feb 2018 - 10:06

    Die jetzige Tendenz bestätigt nur den Eindruck , den ich von Menschen aus dem islamischen Religionskreis und gleichzeitig nahöstlichen Kulturkreis gewonnen habe .

    Diese Menschen können sich allesamt sehr aufgeschlossen und freundlich geben, wenn es ihnen nützlich erscheint . Drückt man aber auf bestimmte Knöpfe in Bezug auf "Ehre" , "Familie" , "Glaube" oder "Tradition" bekommt man im Zweifelsfalle immer die wahren Charaktäre und Denkweisen zu spüren und zu sehen .

    Auch vor 2016 gab es schon bestimmte Momente , wie beispielsweise Gewaltausbrüche bei internationalen Fußballspielen , die dann lapidar damit entschuldigt wurden , man fühle sich durch den Torjubel der Gäste in seiner Ehre gekränkt , in denen man die Geisteshaltungen hinter der Fassade sehen konnte , die dem Ausland vorgespielt werden . Klar wurden solche Dinge abgetan als Überreaktionen von Personengruppen , die überall auf der Welt vergleichsweise asoziales Verhalten an den Tag legen .

    Gerade die Türken sind eben ein geistig ziemlich rückständiges Volk ehemaliger Eroberer, was sich selbst nach Atatürk nicht damit abfinden konnte, einfach nur Mitglied einer Völkergemeinschaft zu sein, das plumpe leugnen, eines bewiesenen Massenmordes an den Armeniern und der sture Umgang mit dieser Geschichte dokumentiert auch trefflich , das sich da geistig hinter der Fassade nichts geändert hat .

    Aus genau diesem Grund wird ein Diktator wie Erdogan dort auch so dankbar angenommen, einer der von osmanischer Größe und Herrlichkeit schwafelt und gleichzeitig sich als Bewahrer des Islam ausgibt, ein sehr großer Teil der Türken ist für diese primitive Mischung aus Religion und Nationalismus immer noch genau so empfänglich , wie man es im osmanischen Reich schon war .

    Ihr werdet euch wohl damit abfinden müssen , das die Herzlichkeit und Gastfreundschaft , die ihr erfahren durftet eben nur so lange anhielt , wie man sie als nützlich erachtete.
    avatar
    Trulla
    Koriphäe
    Koriphäe

    Anzahl der Beiträge : 2149
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Re: Kinder in Uniformen

    Beitrag von Trulla am Mo 26 Feb 2018 - 10:16

    Tat2 schrieb:Am 19 Mai soll eine Feier für Stammgäste in dem von uns geliebten Hotel stattfinden. Viele unserer Bekannten und auch einige Freunde werden dort hinreisen.

    Bekannte und Freunde kann man auch woanders treffen.
    avatar
    Abriter
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 285
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Kinder in Uniformen

    Beitrag von Abriter am Mo 26 Feb 2018 - 16:53

    Erdowahn ist sicher der letzte Mehrtürer. Der verkrümelt sich doch schon, wenn ein Floh hustet.

    Gast
    Gast

    Re: Kinder in Uniformen

    Beitrag von Gast am Mo 26 Feb 2018 - 19:19

    Abriter schrieb:Erdowahn ist sicher der letzte Mehrtürer. Der verkrümelt sich doch schon, wenn ein Floh hustet.
    Ein Freund aus der Türkei schrieb mir das die Söhne Erdogans vom Militärdienst befreit sind.
    Irgendwie zynisch oder?

    Gast
    Gast

    Re: Kinder in Uniformen

    Beitrag von Gast am Mo 26 Feb 2018 - 19:21

    Trulla schrieb:

    Bekannte und Freunde kann man auch woanders treffen.
    Für die Deutschen trifft das zu, aber nicht für alle Türken.

    Gast
    Gast

    Re: Kinder in Uniformen

    Beitrag von Gast am Mo 26 Feb 2018 - 19:24

    Katana schrieb:Die jetzige Tendenz bestätigt nur den Eindruck , den ich von Menschen aus dem islamischen Religionskreis und gleichzeitig nahöstlichen Kulturkreis gewonnen habe .

    Diese Menschen können sich allesamt sehr aufgeschlossen und freundlich geben, wenn es ihnen nützlich erscheint . Drückt man aber auf bestimmte Knöpfe in Bezug auf "Ehre" , "Familie" , "Glaube" oder "Tradition" bekommt man im Zweifelsfalle immer die wahren Charaktäre und Denkweisen zu spüren und zu sehen .

    Auch vor 2016 gab es schon bestimmte Momente , wie beispielsweise Gewaltausbrüche bei internationalen Fußballspielen , die dann lapidar damit entschuldigt wurden , man fühle sich durch den Torjubel der Gäste in seiner Ehre gekränkt , in denen man die Geisteshaltungen hinter der Fassade sehen konnte , die dem Ausland vorgespielt werden . Klar wurden solche Dinge abgetan als Überreaktionen von Personengruppen , die überall auf der Welt vergleichsweise asoziales Verhalten an den Tag legen .

    Gerade die Türken sind eben ein geistig ziemlich rückständiges Volk ehemaliger Eroberer, was sich selbst nach Atatürk nicht damit abfinden konnte, einfach nur Mitglied einer Völkergemeinschaft zu sein, das plumpe leugnen, eines bewiesenen Massenmordes an den Armeniern und der sture Umgang mit dieser Geschichte dokumentiert auch trefflich , das sich da geistig hinter der Fassade nichts geändert hat .

    Aus genau diesem Grund wird ein Diktator wie Erdogan dort auch so dankbar angenommen, einer der von osmanischer Größe und Herrlichkeit schwafelt und gleichzeitig sich als Bewahrer des Islam ausgibt, ein sehr großer Teil der Türken ist für diese primitive Mischung aus Religion und Nationalismus immer noch genau so empfänglich , wie man es im osmanischen Reich schon war .

    Ihr werdet euch wohl damit abfinden müssen , das die Herzlichkeit und Gastfreundschaft , die ihr erfahren durftet eben nur so lange anhielt , wie man sie als nützlich erachtete.
    Das gilt für das freundliche Hotelpersonal und viele der Händler. Aber es gibt eben auch die anderen. Die man wirklich schätzen gelernt hat und mit denen man befreundet ist.
    Es sind Säkulare und Aleviten die es in der Türkei auch nicht leicht haben. Und manche von ihnen halten verständlicher Weise den Mund zu Vorgängen in ihrem Land.
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 2037
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Kinder in Uniformen

    Beitrag von gnadenlos am Mo 26 Feb 2018 - 19:33

    Tat2 schrieb:
    Für die Deutschen trifft das zu, aber nicht für alle Türken.

    Der Gnom hat nur deshalb eine große Klappe, weil er überall ein Loch hat, in welches er sich - von seinen geschmierten Schafen geschützt - zurückziehen kann.
    avatar
    Katana
    Kapazität
    Kapazität

    Anzahl der Beiträge : 1145
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : into the great wide open

    Re: Kinder in Uniformen

    Beitrag von Katana am Mo 26 Feb 2018 - 20:38

    Tat2 schrieb:

    Das gilt für das freundliche Hotelpersonal und viele der Händler. Aber es gibt eben auch die anderen. Die man wirklich schätzen gelernt hat und mit denen man befreundet ist.
    Es sind Säkulare und Aleviten die es in der Türkei auch nicht leicht haben. Und manche von ihnen halten verständlicher Weise den Mund zu Vorgängen in ihrem Land.

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    Da sieht man , wo die Reise hingeht und ich halte es dabei für höchst gefährlich , sowas als osmanischen Zirkus abzutun , auch wenn so eine Zurschaustellung auf uns erstmal lächerlich wirkt . Sowas zeigt nur , was diesem Mann so im Kopp rumgeht . Und in der Türkei gibt es eben reichlich einfach gestricktes Klientel , was mit sowas begeistert werden kann .

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 19 Sep 2018 - 1:26