ABRI-Forum

Privates Diskussionsforum - abri.forumieren.de

    Einsamkeit

    avatar
    Oskar
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 429
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Alter : 68
    Ort : Daddytown in the Outback

    Re: Einsamkeit

    Beitrag von Oskar am Do 1 Feb 2018 - 19:56

    Katana schrieb:

    Den Fakt , wie lange der Mann in der Wohnung gelegen hat , hab ich überhaupt nicht bestritten .

    Mir gings nur um die komischen Angaben von wegen , das da angeblich ein Schlüsseldienst seitens des Vermieters Schlösser ausgetauscht hätte , sprich in der Wohnung drin war und nix gerochen haben will
    und der Vermieter anschließend Handwerker zum renovieren in eine nicht geräumte Wohnung schickt und die Infos stammen nicht von der Polizei .

    Und da ist Solo auch vollkommen falsch informiert , nur weil der Vermieter einen Titel erwirkt , hat er noch lange nicht das Recht russisch Inkasso zu spielen und selbstständig die Schlösser austauschen zu lassen . Fakt ist in so einem Fall , es wird ein Gerichtsvollzieher mit dem Titel losgeschickt , entweder die Miete einzutreiben oder eine erfolgreiche Räumungsklage zu vollstrecken . Der klingelt beim ersten Mal und wenn er niemanden antrifft , setzt er einen Termin bis wann sich der Mieter zu melden hat , lässt man auch den verstreichen kommt er beim zweiten Mal mit der Polizei und nem Schlüsseldienst und verschafft sich Zutritt . Bei Räumungsterminen kommt er , wenn da eine Verweigerung wahrscheinlich ist , gleich mit der Polizei .

    Andere Möglichkeit , der Vermieter beweist Verantwortung und informiert die Polizei über das merkwürdige Verhalten (Null Reaktion auf jegliche Schreiben) und fragt an , ob diese nicht mal nachschauen könnte , sowas geht bei Gefahr im Verzuge , wenn man befürchtet das was passiert ist , dann kommt die Polizei mit dem Schlüsseldienst .

    Und da frag ich mich dann schon , was ist denn an dem Bericht Dichtung und Wahrheit und zwar genau weil sowas eigentlich traurig ist , wenn jemand so drauf geht und vergessen ist , sowas ist schlimm genug , da braucht es keine Ausschmückung obendrauf , ums noch ein wenig dramatischer zu machen .

    Fakt ist nun mal aber auch, dass die Wohnung vor einigen Tagen geöffnet wurde:

    ""Erst vor einigen Tagen wurde die stark verweste und teilweise skelettierte Leiche von Handwerkern entdeckt, die die Wohnung renovieren sollten, berichtete ein Sprecher der Duisburger Polizei am Mittwoch.""
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    Der Vermieter war nicht ein Herr Hinz oder ein Herr Kunz, sondern eine Wohnbaugesellschaft und:

    Der Rentner sei zuletzt der einzige deutsche Mieter in dem heruntergekommenen Haus gewesen.

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    Fakt ist auch, er war seit Anfang 2016 wegen der nicht angenommenen Mieterhöhung im Mietrückstand und hatte auf keinerlei Mahnungen reagiert. Bist Du wirklich so naiv zu glauben, dass Wohnbaugesellschaften, die solche Objekte betreiben, sich an den ordentlichen Rechtsweg halten?

    Nach Austausch des Schlosses hätte sich der Mieter mit der Wohnbaugesellschaft in Verbindung setzen müssen um wieder in die Wohnung zu gelangen. Dies ist offensichtlich über einen längeren Zeitraum nicht geschehen, also ging man davon aus, dass die Wohnung leer stand und schickte Handwerker zur Renovierung.

    Also erklärbar ist alles und es war nun mal so wie es ist, deshalb ist die ganze Diskussion doch sinnlos.




    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 2111
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Einsamkeit

    Beitrag von gnadenlos am Do 1 Feb 2018 - 20:10

    Cat1 schrieb:

    Ich würde sagen, dir geht es weniger um Fakten, als mal wieder ums Recht haben. So soll es sein. Smile

    Welterklärer sind immer besser informiert als andere Laughing

    Na ja, er liegt da schon richtig. Der Austausch des Schlosses - und überhaupt die Öffnung der Wohnung - ist ohne "Gefahr in Verzug" nicht statthaft. Es ist eine Straftat. Ohne Gefahr in Verzug ist ein richterlicher Beschluss, mindestens aber die Anwesenheit der Polizei erforderlich.
    Hinsichtlich der Mietzahlung (weil Katana auch das anzweifelte) ist es in der Regel so, dass Daueraufträge eingerichtet werden. Lastschriftverfahren sind eher unüblich, zumal SEPA-Verfahren für Normalvermieter sehr aufwändig sind. Daueraufträge sind fest, also auch bzgl. Betrag. Da kann es bei einer Mietänderung schon zu Unstimmigkeiten kommen.

    Da will niemandem der Geruch aufgefallen sein? Kann ja durchaus mäglich sein, wenn die Umstände (Luft, Temperatur etc.) stimmen. Dass aber niemandem der überquellende Briefkasten ist, obgleich angeblich das Türschloss gewechselt wurde? Das passt hinten und vorne nicht.

    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 2111
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Einsamkeit

    Beitrag von gnadenlos am Do 1 Feb 2018 - 20:12

    Oskar schrieb:



    Fakt ist auch, er war seit Anfang 2016 wegen der nicht angenommenen Mieterhöhung im Mietrückstand und hatte auf keinerlei Mahnungen reagiert. Bist Du wirklich so naiv zu glauben, dass Wohnbaugesellschaften, die solche Objekte betreiben, sich an den ordentlichen Rechtsweg halten?

    Nach Austausch des Schlosses hätte sich der Mieter mit der Wohnbaugesellschaft in Verbindung setzen müssen um wieder in die Wohnung zu gelangen. Dies ist offensichtlich über einen längeren Zeitraum nicht geschehen, also ging man davon aus, dass die Wohnung leer stand und schickte Handwerker zur Renovierung.

    Also erklärbar ist alles und es war nun mal so wie es ist, deshalb ist die ganze Diskussion doch sinnlos.


    Sicher ist das so erklärbar. Ist es aber nicht erschreckend, welche Verbrecher Vermieter sein dürfen?
    avatar
    Oskar
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 429
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Alter : 68
    Ort : Daddytown in the Outback

    Re: Einsamkeit

    Beitrag von Oskar am Do 1 Feb 2018 - 20:35

    gnadenlos schrieb:

    Sicher ist das so erklärbar. Ist es aber nicht erschreckend, welche Verbrecher Vermieter sein dürfen?


    Im zur Rede stehenden Fall kann sich der betroffene Mieter ja nicht mehr wehren.

    Das illegale Vorgehen der Vermieter wird wohl nachträglich kaum belangt werden.


    Zuletzt von Oskar am Do 1 Feb 2018 - 20:39 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

    Gast
    Gast

    Re: Einsamkeit

    Beitrag von Gast am Do 1 Feb 2018 - 20:36

    Oskar schrieb:

    Also erklärbar ist alles und es war nun mal so wie es ist, deshalb ist die ganze Diskussion doch sinnlos.





    Eben.

    Ich ärgere mich schon überhaupt diesen Link eingestellt zu haben. Das Thema Einsamkeit könnte man noch anders behandeln, aber daran herrscht hier so und so kein Interesse, es geht vielmehr um Korinthenkackerei.
    Außerdem schrieb ich schon, dass niemand hier die genauen Umstände kennen kann, man kann es lediglich vermuten. Am toten Rentner ändert es nichts.
    Dann mal schönen Abend.
    avatar
    Trulla
    Koriphäe
    Koriphäe

    Anzahl der Beiträge : 2205
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Re: Einsamkeit

    Beitrag von Trulla am Do 1 Feb 2018 - 20:47

    Cat1 schrieb:Das Thema Einsamkeit könnte man noch anders behandeln

    Könnte man. Aber nicht anhand dieses Beispiels. Es weiß niemand, ob dieser Mann einsam war, es hat sich nur niemand für ihn interessiert. Das mag aber gewollt und der Grund dafür gewesen sein, in dieses Haus zu ziehen. Was mich gerade stört ist, dass für Dich jeder ein Korinthenkacker ist, der nicht in Dein Horn tutet. Aber auch das ist ein anderes Thema.
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 2111
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Einsamkeit

    Beitrag von gnadenlos am Do 1 Feb 2018 - 20:52

    Cat1 schrieb:

    Eben.

    Ich ärgere mich schon überhaupt diesen Link eingestellt zu haben. Das Thema Einsamkeit könnte man noch anders behandeln, aber daran herrscht hier so und so kein Interesse, es geht vielmehr um Korinthenkackerei.
    Außerdem schrieb ich schon, dass niemand hier die genauen Umstände kennen kann, man kann es lediglich vermuten. Am toten Rentner ändert es nichts.
    Dann mal schönen Abend.

    Der kleine Disput hat doch auch etwas Gutes. Immerhin konnte man so feststellen, dass diese Wohnbaugesellschaft bzw. ihre Handelnden ein 100 %iges Abbild eben jener 08/15-Scheißegal-Gesellschaft sind. Ein gequirlter Scheißhaufen eben.
    avatar
    Trulla
    Koriphäe
    Koriphäe

    Anzahl der Beiträge : 2205
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Re: Einsamkeit

    Beitrag von Trulla am Do 1 Feb 2018 - 20:53

    gnadenlos schrieb:

    Der kleine Disput hat doch auch etwas Gutes. Immerhin konnte man so feststellen, dass diese Wohnbaugesellschaft bzw. ihre Handelnden ein 100 %iges Abbild eben jener 08/15-Scheißegal-Gesellschaft sind. Ein gequirlter Scheißhaufen eben.

    Das würde rechtfertigen, dass sie allesamt was mit der Nase haben.
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 2111
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Einsamkeit

    Beitrag von gnadenlos am Do 1 Feb 2018 - 20:56

    Trulla schrieb:

    Das würde rechtfertigen, dass sie allesamt was mit der Nase haben.

    Vor allen Dingen haben die was mit dem Hirn, sofern vorhanden. Es ist genau dieser Abschaum von "Menschheit", der im Zusammnhang mit Vereinsamung u.ä. Themen angeprangert wird. Nur dass diese Knallköppe - wie immer - unangetastet davon kommen.

    Gast
    Gast

    Re: Einsamkeit

    Beitrag von Gast am Do 1 Feb 2018 - 20:58

    Trulla schrieb:

    Könnte man. Aber nicht anhand dieses Beispiels. Es weiß niemand, ob dieser Mann einsam war, es hat sich nur niemand für ihn interessiert. Das mag aber gewollt und der Grund dafür gewesen sein, in dieses Haus zu ziehen. Was mich gerade stört ist, dass für Dich jeder ein Korinthenkacker ist, der nicht in Dein Horn tutet. Aber auch das ist ein anderes Thema.

    Es weiß aber auch niemand, ob dieser Mann nicht doch einsam war. Die Wahrscheinlichkeit ist wohl sehr groß, sonst hätte er wohl Kontakte gehabt, die sich kümmern.
    Es tut mir leid, dass dich meine Ansicht stört. Es besteht für dich aber keine Pflicht sich den Schuh der Korintenkackerei anzuziehen. Dass du es doch machst zeigt mir nur, dass nicht ich diejenige bin, die ein Problem mit anderen Meinungen hat. Ich kann sie durchaus stehen lassen, wie ich es bei deiner bereits tat. Mich stören aber selbsternannte Welterklärer und selbsternannte Welterklärer und ihre Partnerinnen, die meinen andere missionieren zu müssen.


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 20 Okt 2018 - 12:44