ABRI-Forum

Privates Diskussionsforum - abri.forumieren.de

    Die Klimakanzlerin....

    avatar
    Oskar
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 459
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Alter : 69
    Ort : Daddytown in the Outback

    Die Klimakanzlerin....

    Beitrag von Oskar am Mi 10 Jan 2018 - 14:46

    ..ist ja nun heftig gestolpert.
    Im alten Koalitionsvertrag zwischen CDU/SPD anno 2013 sollten die CO2 Emissionen bis 2020 um 40 % unter den Wert von 1990 gesenkt werden. Deutschland wollte Vorreiter in Sachen Klimaschutz werden und die Kanzlerin hat keine Gelegenheit ausgelassen dies ständig zu betonen.

    Noch im Wahlkampf 2017 versprach sie vor laufenden Kameras, dass eine neue Regierung dieses deutsche Klimaziel einhalten werde.

    Die Realität sieht so aus: Anfang 2018 sind gerade mal 27% erreicht.
    Folgerichtig haben CDU und SPD erkannt, dass die 40 % nicht erreichbar sind und man hat sich sehr schnell von diesem Ziel verabschiedet. Dafür wurde die Messlatte neu aufgelegt, 55% bis 2030 sollen es jetzt sein.

    Man kann natürlich locker solche Ziele definieren, aber man sollte auch den Weg zur Erreichung des Ziels aufzeigen, daran hat es bisher komplett gefehlt. Und die Nichterreichbarkeit des neuen Ziels wird dann bei der Regierungsbildung in der übernächsten Legislaturperiode festgestellt werden.
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 2246
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Die Klimakanzlerin....

    Beitrag von gnadenlos am Mi 10 Jan 2018 - 16:34

    In der Politik wird locker und flockig versprochen, in der Politik wird locker und flockig das Wort gebrochen. Das Gesülze der Politiker interessiert kaum jemanden, am allerwenigsten die Politiker selber. Kost' nix und hat nur höchst selten persönliche Folgen.

    Gast
    Gast

    Re: Die Klimakanzlerin....

    Beitrag von Gast am Mi 10 Jan 2018 - 16:38

    Ist wohl eher so, dass jetzt massig Zugeständnisse im Rahmen der Verhandlungen die mit der SPD geführt werden, gemacht werden müssen.
    Dabei kommt dann wieder nichts Halbes und nichts Ganzes raus. Jetzt wird seit 5 Monaten diskutiert.
    Das kann doch nichts mehr werden.
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 2246
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Die Klimakanzlerin....

    Beitrag von gnadenlos am Mi 10 Jan 2018 - 16:52

    Cat1 schrieb:[...]
    Das kann doch nichts mehr werden.

    Solange Diäten, Parteispenden und -zuschüsse fließen, ist alles im Lot. Smile
    avatar
    Oskar
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 459
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Alter : 69
    Ort : Daddytown in the Outback

    Re: Die Klimakanzlerin....

    Beitrag von Oskar am Mi 10 Jan 2018 - 17:57

    gnadenlos schrieb:In der Politik wird locker und flockig versprochen, in der Politik wird locker und flockig das Wort gebrochen. Das Gesülze der Politiker interessiert kaum jemanden, am allerwenigsten die Politiker selber. Kost' nix und hat nur höchst selten persönliche Folgen.

    Sicher,

    aber der sogenannte Klimaschutz ist für mich schon markant. Er wurde ja nicht erst zur Wahl 2017 versprochen, sondern war schon während der alten GroKo das zentrale Thema sowohl für CDU als auch für SPD, alle Einschränkungen (hohe Strompreise) konnten mit dem Klimaschutz erklärt werden und die Leute glaubten dies. Und jetzt stellt sich heraus, war wohl nix. Genau so wird es dem Weltklimavertrag ergehen.
    avatar
    Oskar
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 459
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Alter : 69
    Ort : Daddytown in the Outback

    Re: Die Klimakanzlerin....

    Beitrag von Oskar am Mi 10 Jan 2018 - 18:06

    Cat1 schrieb:Ist wohl eher so, dass jetzt massig Zugeständnisse im Rahmen der Verhandlungen die mit der SPD geführt werden, gemacht werden müssen.
    Dabei kommt dann wieder nichts Halbes und nichts Ganzes raus. Jetzt wird seit 5 Monaten diskutiert.
    Das kann doch nichts mehr werden.

    Mit dem beiderseitigen Abschied von den Klimazielen sind. m. E. die Weichen gestellt. Die Grünen toben, erneute Jamaika Verhandlungen wird es so nicht mehr geben, die GroKo muss also klappen, mit einem Vizekanzler Schulz. Evil or Very Mad
    avatar
    Leon0822
    Kapazität
    Kapazität

    Anzahl der Beiträge : 1248
    Anmeldedatum : 04.12.17

    Re: Die Klimakanzlerin....

    Beitrag von Leon0822 am Mi 10 Jan 2018 - 18:12

    Oskar schrieb:

    Mit dem beiderseitigen Abschied von den Klimazielen sind. m. E. die Weichen gestellt. Die Grünen toben, erneute Jamaika Verhandlungen wird es so nicht mehr geben, die GroKo muss also klappen, mit einem Vizekanzler Schulz. Evil or Very Mad


    Neuwahlen und gut ist.
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 2246
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Die Klimakanzlerin....

    Beitrag von gnadenlos am Mi 10 Jan 2018 - 18:20

    Leon0822 schrieb:


    Neuwahlen und gut ist.

    Oder ein noch größeres Chaos.

    Eine Minderheitsregierung wäre (im wahrsten Sinne des Wortes) praktisch. Allerding entlarvt eine solche Konstellation Faulenzer, Luftpumpen, Eiertänzer, Phrasendrescher, Aussitzer und Umfaller - also pures Gift für Frau Merkel, geborene Kasner, geschiedene Sauer.
    avatar
    Katana
    Kapazität
    Kapazität

    Anzahl der Beiträge : 1196
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : into the great wide open

    Re: Die Klimakanzlerin....

    Beitrag von Katana am Mi 10 Jan 2018 - 18:27

    gnadenlos schrieb:

    Oder ein noch größeres Chaos.

    Eine Minderheitsregierung wäre (im wahrsten Sinne des Wortes) praktisch. Allerding entlarvt eine solche Konstellation Faulenzer, Luftpumpen, Eiertänzer, Phrasendrescher, Aussitzer und Umfaller - also pures Gift für Frau Merkel, geborene Kasner, geschiedene Sauer.

    Schon vergessen , die Entscheidungen der Frau Kanzlerin sind alternativlos , da ist eine Minderheitsregierung ein wenig hinderlich bei :-)
    avatar
    Trulla
    Koriphäe
    Koriphäe

    Anzahl der Beiträge : 2348
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : dat geiht di gor nix an

    Re: Die Klimakanzlerin....

    Beitrag von Trulla am Mi 10 Jan 2018 - 20:10

    Oskar schrieb:Die Grünen toben

    Die setzen dafür durch, dass Hamburgs Hauptverkehrsstraßen zu 30er-Zonen werden. Da lacht das Autofahrerherz.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 19 Dez 2018 - 2:37