ABRI-Forum

Privates Diskussionsforum - abri.forumieren.de

    Kindersoldaten

    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1663
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Kindersoldaten

    Beitrag von gnadenlos am Do 11 Jan 2018 - 16:00

    Katana schrieb:

    Sprich also die BW wieder vergrößern und dann Wehrpflicht .

    Ich weiß nicht , eine Wehrpflicht passt finde ich nicht wirklich zu einer Demokratie , allenfalls ein Staatsjahr für beiden Geschlechter , wo man vollkommen frei aussuchen kann , ob sozialer Dienst oder BW .

    Die Schweiz ist noch ein ganzes Stück demokratischer - trotzdem mit Wehrpflicht.

    Ich weiß: die BW steht unter einem anderen Stern. Aber auch das hat man sich doch ganz demokratisch ausgesucht. Diese Halbschwangerheiten kotzen mich an. Wer mit den großen Hunden pinkeln will, muss auch das Beinchen heben können. Hopp oder Dopp. Bei diesem Geeiere platzt mir alles Mögliche. Zu eben dieser Demokratie gehört es, verantwortlich zu demokratischen Entscheidungen zu stehen. Die BW, ihre Bündnisse und ihre Auslandseinsätze sind eine demokratische Entscheidung. Also: Wehrpflicht!
    avatar
    Katana
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 943
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : into the great wide open

    Re: Kindersoldaten

    Beitrag von Katana am Do 11 Jan 2018 - 16:17

    gnadenlos schrieb:

    Die Schweiz ist noch ein ganzes Stück demokratischer - trotzdem mit Wehrpflicht.

    Ich weiß: die BW steht unter einem anderen Stern. Aber auch das hat man sich doch ganz demokratisch ausgesucht. Diese Halbschwangerheiten kotzen mich an. Wer mit den großen Hunden pinkeln will, muss auch das Beinchen heben können. Hopp oder Dopp. Bei diesem Geeiere platzt mir alles Mögliche. Zu eben dieser Demokratie gehört es, verantwortlich zu demokratischen Entscheidungen zu stehen. Die BW, ihre Bündnisse und ihre Auslandseinsätze sind eine demokratische Entscheidung. Also: Wehrpflicht!

    Dann sind wir da , wo die USA zu Zeiten des Vietnam Krieges waren , einfach Leute zu Kriegen einziehen und wer sich weigert wird eingeknastet .

    Auch eine Demokratie hat wie ich meine nicht das Recht , ihre Bürger zum Dienst mit der Waffe zu zwingen .
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1663
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Kindersoldaten

    Beitrag von gnadenlos am Do 11 Jan 2018 - 16:30

    Katana schrieb:

    Dann sind wir da , wo die USA zu Zeiten des Vietnam Krieges waren , einfach Leute zu Kriegen einziehen und wer sich weigert wird eingeknastet .

    Auch eine Demokratie hat wie ich meine nicht das Recht , ihre Bürger zum Dienst mit der Waffe zu zwingen .

    Auch zu Zeiten der Wehrpflicht wurden nicht alle an die Waffen gefesselt. Mit Blick auf die Ergebnisse der Bundestagswahl, stehen mindestens 60 Prozent der Wähler hinter den Auslands-/Kriegseinsätzen der BW und ihrer Verbündeten. Das reicht völlig aus, die Wehrpflicht mit willigen Leuten auszustatten. Hopp oder Dopp.
    avatar
    Katana
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 943
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : into the great wide open

    Re: Kindersoldaten

    Beitrag von Katana am Do 11 Jan 2018 - 18:50

    gnadenlos schrieb:

    Auch zu Zeiten der Wehrpflicht wurden nicht alle an die Waffen gefesselt. Mit Blick auf die Ergebnisse der Bundestagswahl, stehen mindestens 60 Prozent der Wähler hinter den Auslands-/Kriegseinsätzen der BW und ihrer Verbündeten. Das reicht völlig aus, die Wehrpflicht mit willigen Leuten auszustatten. Hopp oder Dopp.

    Da werden wir nicht zusammen kommen , ich halte eine Berufsarmee bei dem Einsatzbedarf der Bundeswehr , für das richtige Instrument und die Wehrpflicht für ein Relikt aus dunklen Zeiten .

    Einzig als Staatsdienst mit Wahlfreiheit für alle jungen Bürger , würde ich sowas akzeptieren , als Dienst an der Gesellschaft der aber nicht zwingend ein Dienst an der Waffe sein sollte .

    Wenn die Bundeswehr Nachwuchssorgen hat , dann soll sie einfach für die entsprechenden Anreize sorgen , dann finden sich auch genug Freiwillige und gegen ein Einstiegsalter von 17 Jahren
    hab ich auch nichts , die meisten Berufe beginnen mit der Ausbildung in dem Alter .
    avatar
    Oskar
    Mitglied
    Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 326
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Alter : 68
    Ort : Daddytown in the Outback

    Re: Kindersoldaten

    Beitrag von Oskar am Do 11 Jan 2018 - 20:52

    gnadenlos schrieb:

    Auch zu Zeiten der Wehrpflicht wurden nicht alle an die Waffen gefesselt. Mit Blick auf die Ergebnisse der Bundestagswahl, stehen mindestens 60 Prozent der Wähler hinter den Auslands-/Kriegseinsätzen der BW und ihrer Verbündeten. Das reicht völlig aus, die Wehrpflicht mit willigen Leuten auszustatten. Hopp oder Dopp.

    Die Zeiten haben sich aber geändert. Die BW ist eine hochtechnisierte Armee und 3 Monate Grundausbildung reichen bei weitem nicht mehr aus. Bei einem Wehrdienst von 12 Monaten verbleibt dann nicht mehr viel Zeit für den aktiven Dienst. Bei den Auslandseinsätzen kann dann durch die hohe Fluktuation die erforderliche Erfahrung nicht aufgebaut werden, die BW würde eine Anfängerarmee werden. Gerade die Auslandseinsätze erfordern eine erfahrene Berufsarmee.
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1663
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Kindersoldaten

    Beitrag von gnadenlos am Do 11 Jan 2018 - 21:07

    Oskar schrieb:

    Die Zeiten haben sich aber geändert. Die BW ist eine hochtechnisierte Armee und 3 Monate Grundausbildung reichen bei weitem nicht mehr aus. Bei einem Wehrdienst von 12 Monaten verbleibt dann nicht mehr viel Zeit für den aktiven Dienst. Bei den Auslandseinsätzen kann dann durch die hohe Fluktuation die erforderliche Erfahrung nicht aufgebaut werden, die BW würde eine Anfängerarmee werden. Gerade die Auslandseinsätze erfordern eine erfahrene Berufsarmee.

    Das ist alles richtig. Nun ist es aber so, dass auch eine Hightech-Armee nicht nur Professoren benötigt.
    Fakt ist, dass die "Qualität" der Soldaten seit Abschaffung der Wehrpflicht gesunken ist. Ein Zusammenhang mit dem Anstieg gescheiterter Minderjähriger in der BW ist da nicht von der Hand zu weisen. Das heißt, Wunsch und Wirklichkeit weichen erheblich voneinander ab.

    Ich sehe es nicht ganz so wie Katana. Klar, Wehrpflicht ist immer blöde, aber auch damals gab es für die weniger Begeisterten den Ersatz- und Zivildienst. Und ich sehe auch nicht den Zwang zur Ausschließlichkeit: eine Berufsarmee _und_ eine Wehrpflicht gingen schon. Zumindest bis heute wird die BW von nicht gerade wenigen Reservisten (mit) geführt, die nie Berufssoldaten waren.

    Aber eigentlich ging es mir darum, dass man sich mit Minderjährigen "von der Straße" qualitativ keinen Gefallen tut.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 27 Mai 2018 - 21:18