ABRI-Forum

Privates Diskussionsforum - abri.forumieren.de

    Kriegsrethorik

    Teilen
    avatar
    Leon0822
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 825
    Anmeldedatum : 04.12.17

    Re: Kriegsrethorik

    Beitrag von Leon0822 am Mi 27 Dez 2017 - 10:59

    gnadenlos schrieb:

    Phrasenhaft ist das, was die Medien derzeit in vielen Themen verbreiten.

    Erzähl doch mal was zu "U-Boot in der Nähe von Datenkabeln", "Kriegsschiff ..." etc. Nur einen Augenblick darüber nachgedacht, schon ist man der Hirnwäsche auf der Spur.
    Ich bin sicher der Letzte, der Putin oder Russland als menschenfreundlichen Heilsbringer o.ä. sieht. Ich habe aber definitiv etwas gegen erwiesene Scheißhausparolen, die ausschließlich der Stimmungsmache dienen und mit einfachen Tatsachen nichts zu tun haben. Dabei ist es mir völlig egal, um welches Land, welche Regierung oder um welchen Politiker es gerade geht.



    Na zwei treu funktionierende haben sie wohl offensichtlich noch. Übrigens wäre Europa ohne putin längst im Krieg.
    avatar
    gnadenlos
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 1512
    Anmeldedatum : 04.10.17

    Re: Kriegsrethorik

    Beitrag von gnadenlos am Mi 27 Dez 2017 - 11:14

    Leon0822 schrieb:



    Na zwei treu funktionierende haben sie wohl offensichtlich noch. Übrigens wäre Europa ohne putin längst im Krieg.

    Weder das eine noch das andere würde ich so sagen. Offensichtlich ist aber, dass die Weltmacht USA ein deutlich größeres Interesse an Kriegen hat, als bspw. Russland.
    avatar
    Leon0822
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 825
    Anmeldedatum : 04.12.17

    Re: Kriegsrethorik

    Beitrag von Leon0822 am Mi 27 Dez 2017 - 11:19

    gnadenlos schrieb:

    Weder das eine noch das andere würde ich so sagen. Offensichtlich ist aber, dass die Weltmacht USA ein deutlich größeres Interesse an Kriegen hat, als bspw. Russland.


    Und genau deshalb ist er ein "Retter"und übrigens in Syrien der Friedensbringer.


    Edit. Russland hat übrigens gar keine Kriegs Interesse. Sowas hatten die nämlich schon.
    avatar
    Katana
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 878
    Anmeldedatum : 04.12.17
    Ort : into the great wide open

    Re: Kriegsrethorik

    Beitrag von Katana am Mi 27 Dez 2017 - 13:06

    Oskar schrieb:

    Man muss das positiv sehen, neben der abhängigen Presse mit ihren Märchen für geistig Benachteiligte
    erhält man hier doch den vollen Durchblick ausgewiesener Spezialisten.

    Genauso phrasenhaft formuliert wie seinerzeit im "Neuen Deutschland."

    Wenn die Presse richtig recherchieren würde , dann bräuchte man tatsächlich Spezialisten , um was in Frage stellen zu können , bei der derzeitigen Qualität der Berichterstattung braucht es das aber eben gerade nicht .

    Du erzähltest letztes Mal , du hättest Luft und Raumfahrttechnik studiert dann müsstest du längstens auf Seite 2 dieses Berichtes mit den Augen rollen .

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    Da wird von Besorgnis erregender Aufrüstung der Russen gesprochen und dann erwähnt man da allen ernstes ein Baumuster , wie die Tupolev TU-95 Very Happy

    Der Erstflug dieses ehemaligen strategischen Bombers fand 1952 statt , die Leistungsdaten sind ungefähr mit der B-52 vergleichbar . Sowas kann man heute allenfalls über irgendwelchen afrikanischen Bananenrepubliken einsetzen , die über keinerlei Luftabwehr verfügen .

    Zitat aus der Wiki Beschreibung:
    Angeblich verursachen die PTL-Triebwerke der Tu-95 mit ihren Doppelpropellern aus Metall das deutlichste Radarecho der gesamten Luftfahrt[5].
    Zitat Ende

    Das optische Flugprofil aus allen Perspektiven hab ich schon während meiner Bundeswehrzeit vor fast 40 Jahren auswendig gelernt . Die Kiste könnte sich nichtmal auf 1000 Km dem Nato Luftraum nähern , ohne erfasst zu werden , wie will man mit sowas bitteschön die Nato bedrohen ? Die einzige Aufgabenstellung , die dieser Kasten mit Natocodenamen "Bear" noch erfüllen kann , ist U-Jagd und Seeaufklärung über dem Nord Atlantik und das auch nur so lange , wie ihm kein einziges Jagdflugzeug der Nato in die Quere kommt , weil die Kiste dann fast zwangsläufig vom Himmel geholt wird , da sie weder schnell genug ist , um zu flüchten noch sich irgendwie tarnen oder groß verteidigen kann .

    Was soll so eine unqualifizierte Panikmache denn , die Presse soll unvoreingenommen informieren und nicht Blödsinn verbreiten .

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 24 Apr 2018 - 18:38